Entsorgung allgemein


 

Entsorgungsplan

 

  

Hauskehricht

Die Kehrichtabfuhr ist gebührenpflichtig und findet einmal wöchentlich jeweils am Donnerstag statt. An Feiertagen findet keine Abfuhr statt, der Kehricht wird dann jeweils am Mittwoch abgeholt. Bitten stellen Sie den Kehricht erst am frühen Morgen des Abfuhrtages bereit, ansonsten besteht die Gefahr, dass streunende Tiere während der Nacht die Säcke aufreissen und deren Inhalt in der Umgebung verstreuen. Die Kehrichtsäcke sind gut verschnürt bereitzustellen.

Verkaufsstellen:

Kehrichtmarken (35-, 60-, 120-, 240- und 800-Liter) können bei der Gemeindeverwaltung Aristau bezogen werden. Zusätzlich sind die häufigsten Marken auch bei der Post Muri und Merenschwand sowie bei Evi's Bluemelädeli in Aristau erhältlich.

Zum Seitenanfang


  

Häckseldienst

Wir führen Anfangs April und Ende November einen Häckseldienst durch. Bitte beachten Sie die jeweiligen Einsendungen im Amtlichen Anzeiger. Anmeldungen nimmt die Gemeindekanzlei jeweils bis am Donnerstag vor dem Häckseltag um 12.00 Uhr entgegen.

Anmeldung Häckseldienst

 

Zum Seitenanfang


  

Grünabfuhr – Reines Grüngut für Qualitätskompost

Dänk dra! Selber kompostieren ist sinnvoller

Bereitstellung erst am Abfuhrtag. Abfuhrbeginn um 12.30 Uhr

Folgende Materialien können Sie der Grüngutabfuhr mitgeben:

Gruengutverwertung_Hilfsblatt

Bündel:

Maximalgewicht 25 kg
Maximallänge 150 cm
Durchmesser von 40 cm

Zum Seitenanfang


  

Altpapier

Die Bündel sind gut geschnürt (max. 5 kg) am Sammeltag bis 08.00 Uhr am Strassenrand bereitzustellen.

  • Nur sauberes Papier in verschnürten Bündeln
  • Karton bitte separat bündeln
  • Sachen wie Waschmittelverpackungen, Ordner, Milchbeutel und beschichtete oder plastifi-zierte Säcke sind nicht im Altpapier zu entsorgen.
  • Papiertüten, welche in den Einkaufsmärkten gekauft werden können, sind mit dem Karton zu entsorgen.
  • Papier an den üblichen Kehrichtsammelplätzen deponieren.

Zum Seitenanfang


  

Kleider, Textilien

Textilien und Schuhe können einmal jährlich der Strassensammlung mitgegeben werden, oderin die dafür vorgesehenen Container deponiert werden. Pro Jahr wird eine Kleidersammlung durchgeführt. Jeder Haushalt erhält per Post zirka eine Woche vor der Sammlung den Kleidersack zugestellt, auf welchem das genaue Datum aufgedruckt ist.

Tipp: Guterhaltene Kleider, Schuhe und andere Textilien die nicht mehr gebraucht werden, können der Textilsammlung mitgegeben werden. Wiederverwertbare Kleider werden notleidenden und sozial schwächeren Menschen unentgeltlich oder günstig abgegeben. Andere Textilien werden zu Putzlappen verarbeitet.

Wichtig: Verschmutzte Textilien, einzelne Schuhe und Stoffresten gehören nicht in die Kleidersammlung sondern in den Kehrichtsack.

 

Kleidersäcke an den üblichen Kehrichtsammelplätzen deponieren.

Zum Seitenanfang


 

Sperrgut

Sperrgut können Sie jede Woche der normalen Kehricht- und Sperrgutabfuhr mitgeben. Sperrgüter sind sperrige und brennbare Gegenstände (Bsp.: Matratzen, Sofas, Gartenstühle aus Kunststoff und Holz, Holzschränke, Teppiche, Möbelstücke allgemein, Gegenstände aus Kunststoff), die nicht in einen Kehrichtsack passen, nicht Sonderabfall sind oder nicht durch Wertstoffsammlungen gesammelt werden.

Tipp: Brockenhäuser nehmen guterhaltene Möbel meist gratis entgegen! In einer Tauschbörse oder mit einem Gratisinserat finden Sie vielleicht eine Abnehmerin/einen Abnehmer für das Gut, das Sie nicht mehr brauchen.

Zum Seitenanfang


  

Sonderabfälle, Gifte

Als Sonderabfälle gelten Farben, Lacke, Säuren und Laugen, Lösungsmittel, Fotochemikalien, Reinigungsmittel, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Medikamente und Thermometer.

Sonderabfälle können bei den Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Kleinmengen bis 5 kg können bei Drogerien und Apotheken kostenlos entsorgt werden.

Die Entsorgung grösserer Mengen bei Hausräumungen ist kostenpflichtig, die Sonderabfälle können beispielsweise bei Veolia Umweltservice in Obfelden entsorgt werden.

Tipp: Die Entsorgung aller Sonderabfälle darf aufgrund ihrer Giftigkeit und Umweltgefährdung niemals über die Kanalisation oder den Kehrichtsack erfolgen!

Wichtig: Die verschiedenen Sonderabfälle dürfen nicht vermischt werden! Die Chemikalien sollten gut verschlossen und beschriftet, wenn möglich im Originalbehälter, zurückgegeben werden.

 

Zum Seitenanfang


  

PET-Gebinde

Bitte an die Verkaufsstelle zurückgeben.

PET-Gebinde gehören nicht ins Altglas.

Zum Seitenanfang


  

Geräte

Elektronikgeräte, Kühlgeräte, Elektrogeräte, Boiler

Ausgediente Elektronikgeräte, Kühlgeräte, Elektrogeräte und Boiler an die Verkaufsstelle zurück geben.

Zum Seitenanfang


  

Kadaver

Tote Tiere bis 200 kg Körpergewicht müssen in den lokalen Sammelstellen der Gemeinden deponiert werden:

ARA Merenschwand
Dammweg 1
5634 Merenschwand
Tel. 056 664 44 04

Wir bitten die Benützer der Anlage, die Betriebsanleitung genau zu lesen

Grosstiere über 200 kg sowie mehrere Kleintiere mit insgesamt über 300 kg müssen zwingend durch die Entsorgungsfirma GZM AG in Lyss direkt ab Hof abgeholt werden. Die Zufahrt für den Lastwagen muss gewährleistet sein, tote Tiere sind ausserhalb des Stalles bereitzustellen. Metallteile (Hufeisen, Nasenringe etc.) sind vorgängig zu entfernen. Ohrmarken dagegen sollen zwecks Identifizierung bei der BSE-Kontrolle am Tier belassen werden.

Abholdienst GZM AG, Lyss
032 387 47 87 (Montag bis Freitag 07.30 - 17.00 Uhr)
032 384 33 33 (Pikettdienst für Notfälle an Wochenenden)

Zum Seitenanfang


  

Spezialsammlungen

Altglas, Aluminium, Weissblechdosen, Kaffeekapseln, Altöl und Altkleider können im entsprechenden Container bei der offiziellen Entsorgungsstelle der Gemeinde Aristau entsorgt werden.

Öffnungszeiten

Mittwoch: 16.30 - 18.30 Uhr
Samstag: 09.00 - 11.30 Uhr

Zum Seitenanfang